England

Cornwall’s versteckte Dörfer -5 malerische Küstenorte

Es sind die sonnigsten Orte Englands mit Stränden, die ohne weiteres mit der Karibik mithalten können und einer Landschaft deren Schönheit Schriftsteller, Maler und Fotographen seit Generationen inspiriert. Auch ohne die Bücher und Filme von Rosamunde Pilcher zu kennen, sind Orte wie St.Ives, Padstow und Newquay landläufig bekannt und ziehen jedes Jahr Tausende von Briten und Festlandeuropäern an die wilde Küste im Südwesten Englands. Auch jenseits dieser berühmten Badeorte, die ohne Zweifel sehenswert sind, reihen sich  romantische Fischerdörfer entlang der cornischen Küste und verströmen ihren ganz besonderen Charme. Begleite mich gerne auf einer Reise zu einigen der versteckten Juwelen in Cornwall.


Dorf Cornwall


„Being a friendly neighbour has always been
the keystone of community life
and just saying “hello” can sometimes
make a huge difference“

Camilla, Duchesse of Cornwall



1. St.Agnes

St. Agnes war einst ein Zentrum des Zinn- und Kupferbergbaus in Cornwall. Viele der alten Maschinenhäuser sind in der Umgebung noch zu sehen und wurden teilweise in attraktive Wohn- und Ferienhäuser umgebaut. Das beschauliche Dorfzentrum wird von der neugotischen Kirche aus dem 19.Jahrhundert dominiert, um die sich viele alte Steinhäuser gruppieren. Besonders sehenswert ist die steile Gasse „Stippy Stappy“ mit den alten Seekapitänshäuser. Ein kleines Museum zur Geschichte des Ortes und dieser Häuser findest du am Ortsrand in der Truro-Street.


Cornwall St Agnes
Stippy Stabby in St.Agnes

Das Dorf

Im Dorf gibt es einige kleine Galerien und Kunsthandwerksläden, Cafés und Restaurants. Mein Lieblingsladen ist das „Chruchtown Arts“, eine Geschenkeboutique mit traditionellen und modernen englischen Einrichtungsartikeln, handgemachter Seife und lokale Spezialitäten. Hier findest du auf jeden Fall ein schönes Mitbringsel. Für einen schnellen Snack zwischendurch oder auch zum mitnehmen empfehle ich dir die Cornish Pizza Company. Täglich frisch werden hier leckere Pizzas mit einem gewissen kornischen Touch gebacken. Wenn du etwas anspruchsvolleres suchst, bist du bei No4 Peterville richtig. Das Restaurant, welches zu den 10 besten in Cornwall gehört, hat es sich zum Ziel gesetzt, abwechslungsreiche und vor allem gesunde Gerichte anzubieten. Direkt daneben liegt das Tapehouse, eine nette Weinbar, die auch Lager-Biere aus ganz Europa anbietet.


Mine Cornwall
Alte Zinn Miene

Am Meer

Wenn du das Dorf durchquert hast und dem Weg zum Meer folgst, kommst du bald zur wunderschönen Trevaunance Cove. Die kleine sandige Bucht ist umrahmt von schroffen Felsen und du kannst auf beiden Seiten dem South West Coast Path folgen. Der Strand ist sehr beliebt bei Surfern und bietet ideale Bedingungen zum Wellenreiten. Aber Vorsicht: Bei Flut ist er komplett überspült. Im Ortsteil Trevaunance gibt es diverse Pubs, Fish-and-Chips-Läden und Cafés. Alles ist fußläufig vom Strand zu erreichen. Am schönsten sitzt du etwas abseits bei Genkis, die leckere Snacks, Smoothies, lokalen Kaffee und vor allem tollen Kuchen anbieten. Versuch mal den Lemon Drizzel, das war mein absoluter Favorit. Zum Tagesausklang nach einem schönen Strandtag lädt das urige Driftwood Spars ein. Hier gibt es neben Barbeque, frischem Fisch und Cornish Pasty ein eigenes dort gebrautes Bier. Und häufig spielen Abends lokale Bands auf. Es ist auf jeden Fall ein netter Treffpunkt um auch Einheimischen zu begegnen.


Trevaunance Cove Cornwall Dörfer
Blick von Trevaunance Cove auf den Costal Path

Strand Cornwall
Trevaunance Cove bei Ebbe

Außergewöhnliche Schönheit

Nicht verpassen solltest du eine Wanderung von Trevaunance Cove nach Chapel Porth Beach oder in die andere Richtung nach Trevellas Cove. Hoch über dem Meer entlang steiler Klippen genießt du fantastische Ausblicke über die cornische Küste. Von hier aus lassen sich viele Seevögel und manchmal Kegelrobben beobachten. Mit etwas Glück erhaschst du einen Blick auf Delphine oder Schweinswale, die sich manchmal in diese Bucht verirren. Im Hintergrund stehen als attraktiver Blickfang die Reste der Wheal Coats Tin Mine. Du wirst schnell merken, daß die Gegend ganz zu recht den Titel trägt: Area of Outstanding Natural Beauty.


Cornwall Dörfer


Übernachtungsmöglichkeiten findest du auf der Homepage https://visitstagnes.com. Aber besonders empfehlen möchte ich dir meinen Lieblingsplatz in Cornwall :Treth House.


 

Abendstimmung Cornwall
Schöne Abendstimmung an der Bucht

 

2. Porthleven

Porthleven wurde in napoleonischer Zeit mit Hilfe französischer Gefangener erbaut und ist der südlichste Hafen Großbritanniens. Bekannter ist er allerdings für die riesigen Wellen, die hier bei Sturm ungebremst aufs Land treffen und mit gigantisch spritzender Gischt an die Hafenmauer klatschen. Der 30 Meter hohe Kirchturm bietet dafür eine fotogene Kulisse. Aber die meisten Besucher zieht das malerische Hafenstädtchen mit einer vielfältigen Gastro-Szene an, die sich in den letzen Jahren etabliert hat. Es ist eine gute Alternative zum Food-Mekka Padstow.


Porthleven Cornwall Dörfer
Raue See vor Porthleven

HAfen Cornwall Dörfer
Blick auf den Hafen von Porthleven

Das Dorf

Porthleven ist eine geschäftige, kleine Stadt mit vielen Pubs, Bars und Cafés, sowie lokalen Boutiquen und Kunsthandwerksläden. Auf der rechten Seite des Hafens hat sich vor den alten Fischverkaufshallen der Porthleven Habour Market etabliert, wo lokale Künstler und Händler schöne Dinge und ihre eigenen Werke verkaufen.  Auf der selben Seite findest du einige gute Restaurants, darunter das Amelie's, mit cornisch-mediteraner Küche und das The Square, eine Mischung aus Pub und Restaurant mit interessanten Fisch-Kreationen. Eis- und Kuchenliebhaber kommen bei Nauti but Ice auf ihre Kosten. Für original Cornish Pasty empfehle ich dir Ann's Pasties.


Cornwall Dörfer


Das Drumherum

Ein schöner Spaziergang ist der Weg zu den Loe Pools, einem vom Meer abgeschnittenen Binnensee, etwa 3km südöstlich vom Hafen. Es ist der größte natürliche Süßwassersee in Cornwall, der aus dem Fluss Cober entstanden ist. Durch angeschwemmten Sand und Kies entstand eine natürliche Barriere zum Meer.Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Farben ergibt ein interessantes Bild.  Allerdings solltest du hier nicht baden, denn es gibt gefährliche Unterströmungen , die jedes Jahr Menschen ertrinken lässt. Aber landschaftlich ist es ein lohnenswerter Abstecher. Wenn du  schwimmen und sonnen willst, bist du in Praa Sands gut aufgehoben. Den Strand erreichst du mit dem Auto in 10 Minuten von Porthleven.


Loe Pool
Loe Pool und Loe Bar

Unterhalb des Uhrturms im Dorf ist eine gute Stelle um bei Ebbe in den Rock Pools nach Krabben, Krebsen und Muscheln zu suchen. Oder du mietest bei Vertical Blue ein Kayak oder SUP und erkundest die nahe Umgebung. Das Team gibt auch Kurse und bietet geführte Touren an. Und wenn du den Tag bei einem Sundowner ausklingen lassen magst, ist das Atlantic Inn oberhalb des Hafens eine gute Adresse, von wo aus du den Sonnenuntergang über der Mounts Bay genießen kannst.


Blick auch den Hafen

Festivals und mehr

Foodjunkies sollten sich den jährlichen Termin im Frühling des Porthleven Food Festival merken. Rund um den schönen Hafen treffen nationale und internationale Küchenchefs und Köche aufeinander und bieten ihre Köstlichkeiten an. Das  3-täge Programm wird durch interessante Workshops, Musik-Bands und Theateraufführungen abgerundet.

An einem Montag Ende August (Bank Holiday) findet in Porthleven die große Torchlight Procession statt. Hunderte Teilnehmer ziehen mit Fackeln und Taschenlampen durch das Dorf bei beginnender Dämmerung. Begleitet werden sie von der Porthleven Town Band. Das Ganze ist ein sehenswertes und unterhaltsames Spektakel.


Porthleven Cornwall Dörfer


Schöne Unterkünfte findest du auf der Website von www.porth-leven.co.uk und www.porthlevenholidaycottages.co.uk.


 

 

3. Helford Village

Vor langer Zeit war Helford Village ein ziemlich wichtiger Hafen. Dies ist heute schwer zu glauben, wenn man sich dem verschlafenen kleinen Ort am Ufer des Helford River nähert. Handelsschiffe brachten einst französischen Rum, Tabak und Spitze vom Kontinent und die Abgabe wurde im alten Zollhaus erhoben. Es war ein Eldorado für Piraten und Freibeuter. Daphne du Maurier schildert diese Zeit mit viel Lokalkolorit in ihrem Roman "Frenchman's Creek", der Liebesgeschichte einer Engländerin mit einem französischen Piraten.


Helford Dörfer Cornwall
In den Gassen von Helford Village

Cornwall Dörfer
Verträumtes Cottage am Creek

Die Umgebung

Der Helford ist wahrscheinlich einer der unberührtesten Flüsse in Cornwall und mit seinen Tälern, alten Eichenwäldern und versteckten Bächen ist die Gegend ein landschaftliches Juwel. Auch deshalb ist Helford heute ein Paradies für Reiche und viele der großen Häuser gehören Prominenten. Auf der Nordseite des Flusses  liegen die berühmten Gärten von Trebah und Glendurgan, die mit der Fussgängerfähre ab Helford Village erreicht werden können. Beide lohnen einen Besuch.


Helford Cornwall
Blick auf die Helford Passage

Das Dorf

Ansonsten gibt es nicht viel im verträumten Fischerdörfchen. Du findest einen Laden,  den Helford Store, wo du alles für den täglichen Bedarf erwerben kannst, aber auch für ein Stück Kuchen, Pasties oder eine Tasse Kaffee einkehren kannst. Außerdem gibt es noch das Pub Shipwright Arms, mit einer schönen Terrasse direkt am Ufer des Flusses von der aus du bei Flut den ausfahrenden Booten zusehen kannst. Bei Ebbe liegen diese völlig bewegungslos auf die Seite gekippt vor der Terrasse des Pubs. Es ist der Treffpunkt für Segler, einheimische Fischer und Besucher. Auf der anderen Flußseite liegt das Ferryboat Inn mit eigenem kleinen Sandstrand und herrlichen Blick auf die Helford Passage. Hier lohnt es sich Muscheln zu essen. Du erreichst das Pub mit der Fähre in 5 Minuten. Aber Vorsicht: Sie fährt nur bei Flut!


Helford Village
Bei Ebbe liegen die Fischerboote trocken

Cornwall Dorf helford
Priviligierte Lage: Ungetrübter Blick auf den Helford River

Wandern, Paddeln und Bootsfahrten

Die Gegend um den Helford River ist ein Eldorado für Vogelliebhaber, Wanderer, Segler und Wassersportler. Verbringe doch einen entspannten Nachmittag bei einer Bootstour auf der Hannah Molly, einem schönen alten Segelschiff der Helford River Cruises. Es gibt nichts schöneres als vom Wasser aus die verschwiegenen Plätze zu entdecken. Wenn dir das zu langweilig ist und du lieber selber paddeln möchtest, bietet sich eine  Kayaktour zum Frenchman's Creek an. Der ruhige Nebenfluss vom Helford River zeichnet sich durch seine sandigen Ufer und einige faszinierenden Schiffswracks aus. Auf der Tour hast du auch die Gelegenheit die vielen Wasservögel zu beobachten. Wanderer kommen an den schattigen Ufern des Flusses auf ihre Kosten. Zahlreiche schöne Routen schlängeln sich durch die üppigen Täler. Besonders schön ist der Spaziergang vom Penarvon Cove nach Frenchman's Creek.


Glendurgan
Beliebt bei Kindern: Das Labyrinth in Glendurgan Garden


Für Familien eignet sich ein Besuch im Cornish Seal Sanctuary in Gwenn, der sich gut mit einem Besuch in Helford verbinden lässt. Es ist eine Rettungsstation für Robben und Seehunde entlang der ganzen Südküste.



Helford ist etwas schwierig zu erreichen und du bist immer abhängig von Ebbe und Flut, deshalb würde ich es als Standort für einen Aufenthalt in Cornwall nicht empfehlen. Aber trotzdem gibt es  in der Gegend traumhaft schöne Cottages. Diese findest du auf der Homepage von Helford Cottage. Als Tagesausflug ist es aber mein absoluter Favorit, wenn du mal von den quirligen Stränden genug hast.



 

4.Mousehole

Der Name des Dorfes erregt bei jedem Cornwall Besucher erst einmal erstaunte Aufmerksamkeit und so ist aus dem kleinen, beschaulichen Fischerhafen in den letzten Jahren ein beliebtes Ausflugsziel geworden. Tatsächlich ist bis heute nicht wirklich klar, woher der Name "Mauseloch" stammt, aber es wird vermutet, dass es die falsche englische Übersetzung des alten cornischen Namen „Moeshayle“  ist, der so viel wie "Mädchenbach" bedeutet. Dabei blickt das malerische Dorf zwischen Penzance und Land's End auf eine lange und bewegte Geschichte zurück und es wurde bereits 400 v.Christus mit dem Bau der ersten, südlichen Hafenmauer begonnen. Dies war auch dringend nötig, denn die Brandung trifft hier- ähnlich wie in Porthleven- mit gewaltiger Wucht auf Land. Im Winter wird die Hafeneinfahrt deshalb mit Holzbohlen verschlossen um den größten Stürmen zu trotzen. Im Mittelalter war das Dorf mit seinem Hafen Ausgangspunkt für viele Pilger auf dem Weg ins heilige Land oder nach Santiago di Compostella.


Der Hafen von Mousehole

 


Das Dorf

Um den hufeisenförmigen Hafen reihen sich traditionelle Cottages aus hellem Lamorna-Granit mit schwarzen Schieferdächern. Die engen Gassen laden mit vielen Shops, Boutiquen,Cafés und einem Pub zum bummeln ein. Im gleichnamgen Shop "The Mousehole" findest du hausgemachte Chutneys und Marmeladen, aber vor allem die beliebten Sea Salt Chocolate! Die solltest du unbedingt probieren. Schöne Dinge aus Treibholz und andere Kunstgewerbe gibt es bei Coast Interior. Ein Spaziergang durch die engen Gassen eröffnet dir bestimmt noch weitere schöne Einblicke und du findest sicher etwas nach deinem Geschmack.


Mousehole Dörfer Cornwall
Blick aus Westen auf das Dorf

Shop Cornwall
Der Mousehole Gift Shop

Hier schmeckt's in Mousehole

Das einzige Pub im Dorf, das Ship Inn, liegt direkt im Hafen und ist die Stammkneipe der Fischer. Aber auch Besucher werden gerne gesehen und am 23.Dezember wird hier der Stargazy Pie ausgegeben. Tagsüber gibt es traditionelle Pub-Gerichte in gutern Qualität.  Pam's Pantry, das warscheinlich kleinste Cafe in Cornwall, lohnt einen Besuch, wenn du guten Cream Tea genießen willst. Die besten Cornish Pastys bekommst du bei Jessies Dairy. Sie backt die Pasteten nach den Rezepten ihrer Urgroßmutter. Und für ein spätes Frühstück oder einen leichten Mittagssnack eignet sich das Rock Pool. Hier sitzt du wunderbar etwas erhöht mit Blick auf den Hafen. Im 2 Fore Street bekommst du in schlicht-eleganter Athmosphäre lokale Gerichte modern aufgepeppt und frischen Fisch serviert. Unvergesslich sind mir die Chocolate Brownies als Nachtisch. Außerdem vermietet das Restaurant sehr schöne Ferienappartments, falls du doch überlegst in Mousehole zu übernachten.


Hafeneinfahrt
Die enge Hafeneinfahrt wird bei Sturm verschlossen. Im Hintergrund liegt St.Michael Mount

To do's in Mousehole

Sehenswert ist das Keigwin Arms , das älteste Haus des Ortes, das im 14. Jahrhundert erbaut wurde und den Brand im Jahr 1595 als einziges Haus überstand.Oberhalb des Dorfes auf dem Weg nach Lamorna findest du das Wild Bird Hospital, was seit über 70 Jahren verletzte und gefährdete Seevögel behandelt und wieder auswildert.

Besonders beliebt sind ab Mitte Dezember die Christmas Lights, die bis Neujahr den ganzen Hafen in phantasievolle Beleuchtung setzen. Aber egal, ob du im Winter oder wann anders kommst, du musst viel Geduld mitbringen nach Mousehole. Parken kannst du nur außerhalb des Ortes  und von einer "Durchfahrt" kann ich dir nur abraten, denn es ist fast unmöglich die engen Gassen zu überwinden.


Extra-Tipp: Am besten kommst du erst nach 16:30 Uhr, dann sind viele der Tagesgäste bereits wieder abgereist und es leert sich etwas in den engen Gassen. Vielleicht besuchst du das Dorf einfach für ein frühes Dinner, dann schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe! Reservieren nicht vergessen.


St Michels Mont
Blick auf den St.Michaels Mount

Extratour

Du kannst einen Ausflug nach Mousehole gut mit einem Besuch von St. Michaels Mount kombinieren. Beachte jedoch die Gezeiten, denn St. Michaels Mount kannst du nur bei Ebbe zu Fuss erreichen. Bei Flut musst du die Fähre nehmen. Die Kirche und das Gutshaus auf St.Michaels Mont wurde übrigens von den selben Benediktiner-Mönchen gegründet, wie die größere und ältere Anlage Mont Saint Michèle in der Normandie. Hier in Cornwall wurde jedoch anders als in Frankreich ein wunderschöner, fast tropischer Garten rund um die Insel angelegt.


Cornwall St Michal Mont
Trutzig erhebt sich die Burg über dem schönen Garten

Bei Ebbe kannst du zu Fuß zum St.Michaels Mount

 

5. Port Isaac und Port Gaverne

Port Isaac ist ein winziger Ort, der sich an der nordwestlichen Küste Cornwalls in eine enge Bucht zwischen hohe Klippen zwängt. Entlang der steilen Strassen reihen sich dicht an dicht die typisch weiss gekalkten Fischerkaten und ringen um jeden Zentimeter Platz. Das kleine Dorf, welches durch den Film "Fischerman's Friends" Berühmtheit erlangte, ist der Inbegriff eines cornischen Fischerdorfes und gilt als das englische Dorf mit den engsten Straßen, die hier "Squeezy Alley Belly" genannt werden.  Der kleine Hafen, wo früher Holz, Kohle und Ton verschifft wurde, ist durch eine große Quaimauer vor der rauen See geschützt und so liegen die Fischerboote bei Ebbe trocken im Hafenbecken.


Port Issac
Blick auf Port Isaac

Dörfer Cornwall Port Isaac
Fischerboote bei Ebbe

Unterwegs in Port Isaac

Port Isaac selber bietet keine großartigen Sehenswürdigkeiten, es ist sozusagen als Dorf ein Gesamtkunstwerk! Wenn du den Ort erkunden willst, musst du gut zu Fuß sein, den es geht überall bergauf und bergab. Vielleicht stärkst du dich vor dem Start bei The Slipway am Hafen und gönnst dir ein frisches Krabben-Sandwich und herben Cider. So gestärkt kannst du zum Lobster Point wandern, von wo aus du den besten Blick auf das Dorf und den Hafen hast.

Solltest du nach deiner Wanderung über den Küstenpfad bereits wieder hungrig sein, bietet sich das Golden Lion an, ein traditionelles Pub im Hafen. Eine Institution in Sachen frischer Fisch ist auch das Restaurant Nathan Outlaw, wo es täglich nur ein Menü gibt, was der Chef, der bei Rick Stein in Padstow gelernt hat, selber zubereitet. Aber es ist schwierig ein Platz zu bekommen. Hier ist Hartnäckigkeit gefragt.

Wenn du lieber Pizza als Fisch magst, bist du bei Angrey Anchovy richtig. Sie backen echt italienische Pizza mit frischen Zutaten. Etwas Abseits liegt das Old School Hotel, wo du neben allen Hauptmahlzeiten auch leckeren Cream Tea bekommst. Dabei sitzt du in den alten Klassenräumender Schule. Das hat was! Das Hotel bietet auch Zimmer zum Übernachten an.


Die engen Strassen von Port Isaac

Cornwall
Der Hafen bei Ebbe

Von Port Isaac nach Port Gaverne

Wenn du vom Hafen in Port Isaac rechts der Straße am Ufer bergauf  folgst, kommst du bald auf den Southwest Coast Path, der über die schroffen Klippen weiter nach Port Gaverne führt. Die landschaftlich eindrucksvolle Strecke läufst du in weniger als 30 Minuten. Unterwegs bietet sich ein Stop am Aussichtspunkt Portwenn View an, von wo aus du fast die ganze Küste nach Süden und Osten überblicken kannst. Port Gaverne liegt weit zurück gesetzt, wie ein Fjord und deshalb ist die Bucht gut vor der starken Brandung geschützt. Der kleine Strand und die vielen Rockpools sind ideal zum planschen und schwimmen. Von hier werden  SUP- und Kajaktouren angeboten. Ein besonderes Highlight für Abenteuerlustige ist  das "Coasteering", eine Art Küstenkletter- und -schwimmtour ohne Hilfsmittel. Alles  kannst du  bei Cornish Rock Tors buchen. Dort findest du auch mehr Infos zum Coasteering.


Dörfer Conrwall
Am Ufer entlang nach Port Gaverne

Port Gaverne als Alternative

Für alle, die es lieber etwas gemütlicher mögen, empfehle ich einen Sundowner bei Pilchards, direkt am Strandzugang. Bei Flut sitzt du mit den Füssen fast im Wasser! Das schöne Café/Pub punktet mit einer gemültlichen Terrasse und einfachen Tapas-Gerichten.  Etwas weiter die Straße hoch liegt das Port Gaverne Hotel und Restaurant. Dort kannst du in gemütlichen Zimmer wohnen, abseits des Trubels von Port Isaac und gleichzeitig ist es auch ein hervorragendes Restaurant. Seafood steht ganz oben auf der Karte, aber auch andere frisch zubereitete Gerichte genießt du hier auf hohem Niveau. Ich finde Port Gaverne entspannter und weniger überlaufen als Port Isaac. Deshalb würde ich dir raten, deinen Tag dort zu beenden, nachdem du vorher Port Isaac angesehen hast.


Sonnenuntergang
Die Sonne versinkt über dem Southwest Coast Path

 

Hier liegen die versteckten Dörfer

Karte Conrwall

Entdecke noch mehr!


Die genannten Dörfer sind nur eine kleine Auswahl der sehenswerten Orte in Cornwall. Es gibt noch viele weitere, die einen Besuch lohnen, ebenso wie die zahlreichen landschaftlich reizvollen Gegenden, die bei keiner Reise in den Süden Englands fehlen dürfen. So solltest du auf keinen Fall Land's End und die Lizzard Halbinsel verpassen, aber auch die liebliche Roseland-Peninsula ist alleine schon eine Reise wert. Falls du Ausschau nach den schönsten Stränden hälst, findest du hier meine 10 Strandfavoriten.


Lands End Cornwall
Wegweiser auf Land's End

Bist du Cornwall auch so verfallen wie ich? Dann erzähle mir doch von deinen Lieblingsorten dort. Und falls du Fragen hast, schreibe mir gerne und ich versuche dir zu helfen.


Blick vom Lizzwar-corwall
Blick an der Küste von Lizzard Peninsula

 

Empfehle mich gerne weiter.Danke!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com