Trebah Garten Brücke im Hortensiental
England,  Europa

Cornwalls Gärten – meine 5 Lieblingsgärten

Cornwalls Gärten gehören nicht umsonst zu den schönsten Gärten der Welt und sind weit über die Landesgrenzen berühmt. Eine Reise nach Cornwall wäre demnach unvollständig, wenn du nicht mindestens einen der zahlreichen schönen Gärten besuchen würdest. Das fast subtropische Klima Cornwalls begünstigt die Pflanzenvielfalt und so entstanden im Süden Englands einige der schönsten und berühmtesten Gartenanlagen des Königreichs. Sie alle zu nennen würde den Rahmen sprengen, aber gerne zeige ich dir einige meiner Lieblingsgärten.


Garten in Cornwall


Die Liebe zum Garten ist ein Same, der, einmal gesäet,
nie wieder stirbt, sondern weiter und weiter wächst –
eine bleibende und immer voller strömende Quelle der Freude.

Gertrude Jekyll (1843 – 1932)


Cornwalls Gärten Blick auf eine Brücke


Freue dich auf einen blüten- und abwechslungsreichen Ausflug zu den 5 schönsten Gärten Cornwalls.


Cornwalls Gärten #1 : Glendurgan Garden

Glendurgan Garten ist ein typischer kornischer Schluchtengarten an den Ufern des Flusses Helford . Der subtropische Park liegt zwischen zwei Hügeln mit einem kleinen Wasserlauf in der Mitte und zieht sich hinunter bis an die kleine Bucht Durgan am Zufluss zum Helford River. Die Wege schlängeln sich entlang der steilen Schluchtenwände und bieten Heimat für zahlreiche heimische und fremde Gewächse. So gedeihen hier dank des Golfstroms auch Pflanzen wie Bambus, Yucca, Agave, Hampfpalmen und große Baumfarne. Im Frühjahr versprühen die Blüten der vielen Rhododendren und Kamelien ein wahres Farbfeuerwerk.


Glendurgan Lorbeerlabyrith


Der Garten ist besonders bekannt für sein mehr als 180 Jahre altes Lorbeerlabyrinth, das selbst Erwachsene zum Versteckspiel animiert. Außerdem gibt es einen Obstgarten mit Äpfeln, Birnen, Pflaumen und sogar Feigen, sowie Bienenstöcke mit zwei eigenen Bienenvölkern. Der Kirschgarten mit abertausend Bluebells am Fuß der Bäume ist im Frühjahr ein besonderer Anziehungspunkt,ebenso wie der 190 Jahre alte Tulpenbaum im oberen Teil des Gartens.


Glendurgan Baumfarne


Die Parkanlage ist nur bedingt für Hunde geöffnet und auf Grund seiner Lage für Rollstuhlfahrer leider ungeeignet. Genauere Infos für Hundebesitzer und Menschen mit eingeschränkter Mobilität findest du auf der Homepage. Der Garten gehört zum National Trust. Mehr Infos dazu findest du am Ende des Artikels.

Adresse: Glendurgan Garden Mawnan Smith, near Falmouth, Cornwall, TR11 5JZ

Öffnungszeiten: Februar bis Oktober

Webseite: https://www.nationaltrust.org.uk/glendurgan-garden


 


 

Cornwalls Gärten #2: Trebah Garden

Trebah Garden gehört zu den „Great Gardens of Cornwall“ und zählt zu den 80 schönsten Gärten der Welt. Der subtropische Trebah Garden ist bekannt für die einhundert Jahre alten Rhododendren, Magnolien und Kamelien, die vor allem im Frühling in herrlich voller Blüte stehen. Auf mehr als 11 Hektar Fläche und über 6 km Spazierwegen und einem eigenen Weg durch die Mammutblattgewächse lässt sich der Garten entdecken. Die Wege führen vom höher gelegenen Herrenhaus mit Besucherzentrum, Shop und Café durch das Hydrangea Valley (Hortensiental) hinunter zum eigenen Strand.


Trevbah Blick auf das Herrenhaus


Auf dem Weg hinunter passierst du zahlreiche Brücken und Teiche und gelangst auch zum Wassergarten. Überall ergeben sich malerische Aus- und Einblicke. Der Park liegt südlich von Falmouth am Helford River. Der kornische Name „Trebah“ bedeutet „ das Haus an der Bucht“. Ein eigenes Amphitheater und zahlreiche Veranstaltungen, sowie viele Attraktionen für Kinder runden das Angebot für den Besucher ab. Hunde sind willkommen. Auf Grund des starken Gefälles im gesamten Garten ist er leider nicht für Rollstuhlfahrer geeignet. Genauere Infos zum Thema eingeschränkte Mobilität findest du auf der Homepage.

Adresse: C Vickers, Trebah Garden Mawnan Smith, bei Falmouth, Cornwall TR11 5JZ

Öffnungszeiten: ganzjährig täglich ab 10:00 bis 17:00 Uhr

Webseite: http://www.trebahgarden.co.uk/


Trebah Garden Ansicht


Beide Gärten (Trebah und Glendurgan) können gut zusammen an einem Tag besucht werden. Die Anreise dorthin ist etwas beschwerlich, da die Straßen sehr eng sind. Du kannst die beiden Gärten aber auch von Helford Villag aus besuchen und mit der Fähre übersetzen. Allerdings solltest du dabei genau die Gezeiten beachten, da die Fähre nur bei Flut fährt. Helford Village gehört zu den fünf malerischsten Orten Cornwalls.


Trebah Hydragena Valley


 

Cornwalls Gärten #3 Lost Gardens of Heligan

Auch „The Lost Gardens of Heligan“ gehören zu den „Great Gardens of Cornwall“. An der Stelle der heutigen Parkanlage befand sich bereits über Jahrhunderte ein Garten. Im Jahr 1569 erwarb die Familie Tremayne das Land und kultivierte es Stück für Stück. So entstanden unterschiedliche Gartenbereiche wie der italienische und japanische Garten und exotische Pflanzen aus aller Welt fanden eine neue Heimat in dieser Ecke Cornwalls. Durch die Wirren der beiden Weltkriege verfiel die Gartenanlage zusehens und wurde aufgegeben.


Lost Garden of Helligan Sleeping Beauty


Seit 1990 wurde die völlig verkommene Parkanlage von Tim Smit, einem bekannten englischen Botaniker, aufgeforstet und neu gestaltet. 1995 eröffneten die Lost Gardens of Heligan und zählen seitdem zu den beliebtesten und vielseitigsten Gärten Cornwalls und sogar ganz Englands.


Blühende Rabatte Lost Gardens of Heligan


Spaziergang durch den Garten

Die Lost Gardens of Heligan bieten abwechslungsreiche Gartenbereiche, darunter klassische Obst- und Gemüsegärten, einen italienische und japanischen Garten, Rosenbeete und Staudenrabatten, einen Dschungel aus exotischen Pflanzen und Großgehölzen, sowie Moor- und Waldlandschaften. Außerdem gibt es einen eigenen kleinen Bauernhof mit Nutztieren, der gerade bei Kindern sehr beliebt ist.


Riesenblatt Pflanzen im Lost Garden of Helligan


Besonders sehenswert sind auch die bewachsenen Gartenfiguren und die Hängebrücke über das Tal. Im Garten gibt es zwei verschiedene Restaurantbereiche, wo du selbstgemachtes Gebäck und kleine Speisen kaufen kannst. Viele der angebotenen Speisen werden aus den Produkten des eigenen Gartens hergestellt. Einige Teile des Gartens sind gut zugänglich, andere Bereiche wie der Dschungel und die großen Waldgebiete können nicht mit Rollstühlen erreicht werden. Ebenso sind auch hier nur Begleithunde zugelassen. Bitte informiere dich dazu wieder auf der Homepage des Gartens.

Adresse: The Lost Gardens of Heligan, Pentewan, St.Austell, Cornwall, PL26 6EN

Öffnungszeiten: ganzjährig täglich von 10:00- 17:00

Webseite: https://www.heligan.com/


Bienenstöcke Lost Garden Heligan


 


 

Cornwalls Gärten #4 Tregwaintons Garten

Trengwainton Garden, dessen kornische Name so viel wie „ Farm des ewigen Frühlings“ bedeutet, befindet sich in Madron, ganz in der Nähe von Penzance und der Lizzard Halbinsel. Seit 1961 befindet sich der Garten in der Verwaltung des National Trusts. Der Park und das Herrenhaus selbst wurde bereits im 16. Jahrhundert an dieser Stelle angelegt und in den darauffolgenden Jahrhunderten durch die wechselnden Eigentümer stetig erweitert. Bis heute lebt die Familie Bolitho, die jetzigen Eigentümer, auf dem Gelände.


Blick auf Tregwaintons House


Im Garten findest du Azaleen, Kamelien und Magnolien in Hülle und Fülle, sowie viele exotische Pflanzen, unter anderem aus Burma und der indischen Teeregion Assam. Vom Garten aus hast du einen fantastischen Blick auf die Mount’s Bay mit dem Saint Michaels Mount und die Lizzard Halbinsel. Der von Steinmauern umgebene Gemüsegarten im Park, der so typisch für Cornwall‘s Gärten ist, soll die Größe von Noahs Arche haben.


Küchengarten von Tregwaintons


Silent Spaces

Als besonderer Ort der Erholung hat der Garten seit einiger Zeit zwei sogenannten „Silent Spaces“. Dies sind Bereiche, wo du eingeladen wirst, dein Smartphone und andere mobile Geräte auszuschalten und für einige Zeit die Stille und Schönheit der Natur zu genießen. Hier gibt es Sitzgelegenheiten und schöne Ausblicke in die Umgebung. Dabei kannst du abseits von Hektik und Menschenmassen Momente der Ruhe genießen.

Alle Infos zum Mitführen von Hunden und für Menschen mit eingeschränkter Mobilität findest du auf der Homepage.

Von Tragwaintons Garden aus kannst du sowohl den Saint Michaels Mount als auch die malerische Städtchen Mousehole und Porthleven besuchen. Außerdem sind die schönen Strände von Praa Sands und Sennen Cove nicht weit entfernt.

Adresse: Boscathnoe Lane, Madron, Penzance, Cornwall TR20 8RZ

Öffnungszeiten: 13. Feb bis 30. Okt. So – Do 10:30 bis 17:00 Uhr

Webseite: https://www.nationaltrust.org.uk/trengwainton-garden


Tregwaintons Garten Gesamtansicht

 


 

Cornwalls Gärten #5 Trelissick Gardens

Die Trelissick Gardens befinden sich in einem mehr als 400 Hektar großen Park mit herrlichem Blick auf den Fluss Fal und die Fal-Mündung. Im Gegensatz zu den Schluchtengärten von Trebah und Glendurgan ist dies ein klassischer englischer Landschaftsgarten mit vielen „mixed borders“ (gemischten Rabatten). In Trelissick, dessen kornischer Name übersetzt „Haus des Kranführer“ bedeutet, findest du neben jahreszeitlich attraktiven Staudenbeeten eine reiche Zahl an subtropischen und fernöstlichen Gewächsen wie etwa den Taschentuchbaum und eine große chinesische Zeder. Trelissick beherbergt auch die nationale britische Sammlung von Photinien(Glanzmispeln) und Azaras (Halbsträucher aus Südamerika).


Blick auf das Trelissick House


Zusätzlich siehst du hier eine große Vielfalt an Christrosen, Nieswurz und Funkien. Natürlich fehlt auch der typische Küchengarten nicht, der hier „Parsley Garden“ genannt wird. Neben den üblichen Gemüse- und Nutzpflanzen verströmen die vielen Gartenkräuter einen aromatischen Duft.

In Szene gesetzt

Trelissick House und die Gärten waren Drehort für Szenen in den Rosamunde Pilcher Filmen "Ungezügelt ins Glück", "Zeit der Erkenntnis", "Gewissheit des Herzens" und "Alte Herzen rosten nicht". Weitere schöne englische Filme findest du in meinem Beitrag „Vom Sofa  in die Welt“.

Zum Park gehören neben dem herrschaftlichen Haus ein Café,ein kleiner Shop und ein Infozentrum, sowie auf dem Gelände einige Picknickplätze. Hunde dürfen an der Leine durch den Park und einen wunderschönen Waldspaziergang von ca. 4 km entlang der Fal-Mündung geführt werden. Im Garten selber sind nur Begleithunde erlaubt. Es gibt auch einen kleinen Strand, der ideal für Picknicks ist. Der Park ist gut zugänglich für Personen mit eingeschränkter Mobilität.


Trelissick House Seitenansicht


Aber es ist nicht nur der Landschaftspark der Trelissick von den anderen Gärten abhebt. Eingebettet in nicht weniger als 375 Hektar Parklandschaft und Wald, ist dies definitiv einer der schönsten Gärten für Wanderer. Ausgedehnte Pfade schlängeln sich durch die Wälder, durchqueren die Parklandschaft und folgen dem Flussufer. Die Gegend hier am Fal Estuary gehört zu den besten Wandergegenden in Südengland und bietet atemberaubende Ausblicke.

Adresse: Trelissick Feock Truro Cornwall TR3 6QL

Öffungszeiten: Ganzjährig täglich außer an bestimmten Feiertagen

Website: https://www.nationaltrust.org.uk/trelissick


 


 

Besondere Gärten

Alle genannten Gärten sind öffentliche Gärten und Parks, aber es gibt noch eine Vielzahl an kleineren privaten Gärten oder Themengärten, die eine Erwähnung verdienen.


Eden Project- der Zukunftsgarten

Allen voran darf natürlich der futuristische Garten von Eden Project hier nicht fehlen. Das Eden Project entstand nach einer Idee des englischen Archäologen und Gartenliebhabers Tim Smit in einer stillgelegten Kaolingrube nahe St Austell. Charakteristisch für den Garten sind die zwei riesigen Gewächshäuser, die aus jeweils vier miteinander verbundenen Kuppeln bestehen und in denen verschiedene Vegetationszonen simuliert werden. Die Gewächshäuser des Eden Projects sind derzeit die größten der Welt. (Quelle Wikipedia).


Eden Porject Cornwall


Im Außenbereich werden über 5000 Arten verschiedener Nutzpflanzen kultiviert, um so ihr Aussterben zu verhindern und ihre genetische Vielfalt zu erhalten. Der Besucher wird zudem über die Verwendung für die Umwelt und den medizinischen Nutzen der Pflanzen aufgeklärt, um so ein Bewusstsein für die Natur zu entwickeln.

Adresse: Eden Project, Bodelva, St Austell, Cornwall, PL24 2SG, UK.

Öffnungszeiten: Täglich außer an bestimmten Feiertagen

Website: https://www.edenproject.com/


Eden Project


 

Barbara Hepworth Sculpture Garden – für Kunstliebhaber

Für Kunstbegeisterte ist der Skulpturengarten der Bildhauerin Barbara Hepworth interessant. Im malerischen Ort St. Ives liegt das Museum samt Garten auf einer kleinen Anhöhe mit Blick auf das Dorf und das Meer. Die Bronzeplastiken wurden von der Künstlerin selbst so im Garten aufgestellt und teilweise sogar an Ort und Stelle geschaffen. Sie selbst sagte über das Haus und den Garten: „Finding Trewyn Studio was a sort of magic. Here was a studio, a yard and garden where I could work in open air and space“. Der Garten ist eine gelungene Mischung aus Kunst und Natur.

Es lohnt sich den Besuch mit einem Gang durch St. Ives zu verbinden und dann im nahe gelegenen Sennen Cove oder Carbis Bay schwimmen zu gehen.

Adresse: Barbara Hepworth Museum and Sculpture Garden,Barnoon Hill, St Ives, TR26 1AD

Öffnungszeiten: bitte erfragen

Website: https://www.tate.org.uk/visit/tate-st-ives/barbara-hepworth-museum-and-sculpture-garden


 


 

Bonython Estate Gardens- Gartenfreude im Hochsommer

Bonython Estate ist ein reiner Hochsommergarten. In dem liebevoll angelegten ummauerten Garten findest du prachtvolle Staudenrabatten, die verschiedene Farbthemen abbilden. So gibt es den weißen und den blauen Garten, eine große Sammlung von Agapantus und eine schöne Auswahl von Obstbäumen. Vor dem Haus gibt es eine kreisrunde Bepflanzung mit mehr als 150 Silberbirken. Rund um den See Lake Sue fanden eine Vielzahl von südafrikanischen Pflanzen, darunter Proteas und Cannas eine Heimat. Mit ihren innovativen Ideen und stimmigen Pflanzungen gehört dieser Garten zu einem der interessantesten Gärten in Cornwall.

Adresse: Bonython Estate Gardens ,Cury Cross Lanes,Helston,Cornwall,TR12 7BA

Öffnungszeiten: Juni bis September, Montags-Freitags 10:00-16:30Uhr

Website:https://www.greatgardensofcornwall.co.uk/bonython-estate-gardens/


 


 

Cornwalls versteckte Gärten- Schätze abseits der Massen

Neben Cornwalls berühmten Gärten gibt es eine ganze Reihe von kleineren und etwas versteckteren Gärten, die ebenfalls einen Besuch lohnen. Dazu zählen der Tremenheere Skulpturengarten, Trewidden Garden , Lamorran House Gardens und Enys Gardens, der besonders für seine Fülle an Bluebells im Frühjahr bekannt ist. Eine gute Zusammenstellung dazu findest du auf dem Cornwall Urlaubsblog. Da diese reizvollen Gärten alle nicht so bekannt sind, musst du dich bitte genau über die jeweiligen Öffnungszeiten informieren. Sie sind alle nicht täglich geöffnet.


Trewidden Garden


 

Der National Trust

Viele Gärten,Schlösser und Museen, sowie andere Sehenswürdigkeiten gehören in ganz England zum National Trust. Dies ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Denkmäler und Naturschutzgebiete zu erhalten und zu verwalten. Viele ehemalige Landadlige und Großgrundbesitzer haben ihre Anwesen dem National Trust vererbt oder zur Verwaltung übergeben. Schirmherr des Vereins ist Prinz Charles.

Der Touring Pass

Da der National Trust so viele wichtige und bekannte Sehenswürdigkeiten unter seinem Dach vereint ist es für dich als Besucher von Vorteil, wenn du dir für die Dauer deines Aufenthalts eine „Kurzmitgliedschaft“ beim National Trust buchst. Dazu kannst du den sogenannten „Touring Pass“ erwerben. Zum einen hast du dann teilweise kostenfreien Zutritt zu ihren Liegenschaften und zum Anderen musst du dich nicht in Warteschlangen einreihen, bekommst umfangreiches Infomaterial und Zugang zu besonderen Bereichen. Schon wenn du mindestens drei National Trust Sehenswürdigkeiten in deinem Urlaub besuchst, hat sich der Pass gelohnt.

Den Touring Pass können nur Personen ohne britische Staatsbürgerschaft und Wohnsitz außerhalb Großbritanniens erwerben. Er muss vor der Einreise ins Königreich gekauft werden. Du kannst ihn in Deutschland online beim Visit Britain Shop bestellen. Dort erhältst du auch genauere Infos zur Gültigkeit und Preisen.


National Trust Blick in die Landschaft

English Heritage

Aber Achtung, es gibt noch einen Anbieter, nämlich English Heritage. Auch zu dieser Organisation gehören einige Sehenswürdigkeiten wie z.Bsp Stonehenge und Tintagle Castle. Achte bei deiner Reiseplanung vorab darauf, zu welcher Organisation deine Ziele gehören. Sonst hast du nachher den Touring Pass gekauft und nutzt nur wenige Ziele davon.


Weitere Infos und Gartenreisen

Weitere Infos zu den genannten Gärten und vielen Weiteren findest du unter „Great Gardens of Cornwall“ , sowie auf der Infoseite von „Visit Cornwall“. Solltest du die Gärten nicht individuell erkunden wollen, empfehle ich dir eine geführte Gartenreise, wo du neben gleichgesinnten Mitreisenden auch meistens von einem fachkundigen Botaniker begleitet wirst. Zusätzlich hast du dabei den Vorteil, dass du häufig Privatgärten besuchen kannst, zu denen du sonst keinen Zutritt bekommst. Im Netz findest du zahlreiche Anbieter.


Landschaftsgarten


Ein Buchtipp: Romantische Gartenreisen

Romantische Gartenreisen BuchEine wunderschöne Inspirationsquelle ist das Buch „Romantische Gartenreisen in England“ von Anja Birne (Callwey Verlag ISBN: 978-3-7667-2202-7 ). Zwar behandelt es nicht nur Gärten in Cornwall, aber auf 6 verschiedenen Touren lernst du einige der schönsten Gärten Englands kennen. Erfrischende Texte und wunderschöne Bilder machen Lust auf eine Reise nach Großbritannien. Außerdem findest du im Anhang knapp 30 Rezepte mit typisch englischen Leckereien, angefangen vom Welsh Rabbit über Scones bis hin zu Victoria Sponge Cake. Sehr lesenswert. Inzwischen sind auch noch zwei weitere Bände erschienen.  Siehe gerne auch in meinen Beitrag Buchempfehlungen zu England. Dort findest du weitere lesenswerte Bücher.


Reisezeit und Reisinfos

Natürlich haben Cornwalls Gärten alle zu jeder Jahreszeit ihren Reiz, aber besonders schön und üppig sind diese in den Monaten Mai- September. Dann kannst du auch in Cornwall häufig mit trockenem und warmen Wetter rechnen. Solltest du dich für einen festen Standort entscheiden, empfehle ich dir meinen Lieblingsplatz in St. Agnes als gute Basis. Von dort erreichst du alle Gärten, die schönsten Strände und die malerischsten Orte in Cornwall.

Seit dem Brexit haben sich die Einreisebedingungen und auch die Rahmenbedingungen für die Gültigkeit des deutschen Führerscheins geändert. Bitte informiere dich über die jeweils aktuell gültigen Regeln im Netz, unter anderem auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.


Blick in einen Farngarten


Hoffentlich ist es mir gelungen, dich für Cornwalls Gärten zu begeistern. Jeder einzelne ist wirklich sehenswert, auch wenn sich die Pflanzenarten doch wiederholen. Meistens lassen sich die Besuche in den Gärten mit anderen schönen Zielen kombinieren, so dass du abwechslungsreiche Tage verbringen kannst. Für Gartenliebhaber ist Cornwall, ebenso wie ganz England, sicher ein schönes Pflichtprogramm und für alle Anderen hoffentlich eine willkommene Abwechslung zur rauen Natur der Küste und den schnuckeligen Dörfern.


 

Andere Gärten in Europa

Solltest du erst einmal keine Gelegenheit haben nach Cornwall oder England zu reisen, wären vielleicht auch die Schlossgärten von Versailles in Frankreich eine Alternative. Der über 815 Hektar große Park ist auf jeden Fall ein Höhepunkt für jeden Gartenliebhaber.

Exotisch wird es im traumhaft schönen Garten von Pamplemousse auf Mauritius. Hier schwelgst du in tropischen Blütenträumen.

Aber auch in vielen deutschen Städten findest du traumhafte botanische Gärten oder Parkanlagen. So lege ich dir die Flora Köln und den forstbotanischen Garten in Köln ans Herz oder auch den japanischen Garten in Leverkusen, der meiner Meinung nach viel schöner als der in Düsseldorf ist.

Und wenn du schon in der Gegend bist, lade ich dich gerne auf einen Kaffee oder Tee in meinen Garten ein. Du findest mich in Leverkusen- Opladen, dem Eingang zum bergischen Land. von hier aus kannst du wunderbare Wanderungen starten. Mehr dazu findest du hier.


 

Mein Garten in Leverkusen Opladen

Teilen erwünscht! Danke Dir

4 Kommentare

    • Christiane

      Liebe Sanne, das freut mich und ich kann Dich nur ermuntern dazu. Selten habe ich irgendwo schönere Gärten gesehen (und davon habe ich schon viele besucht!). Also nix wie hin! LG Christiane

  • Elena

    Liebe Christiane,
    ich liebe Gärten-Besuche und auch wenn die von dir beschriebenen nicht in meiner üblichen Reisegegend liegen, sie würden mir sehr gefallen. Schade dass man immer zu wenig Freizeit hat – es gäbe so viel zu sehen!
    Danke für die Eindrücke!
    Viele Grüße
    Elena

    • Christiane

      Hallo Elena, danke Dir für deinen lieben Kommentar. Vielleicht solltest Du Deine Reiseroute mal neu überdenken und England ins Programm nehmen. Ist ja für Gartenliebhaber fast Pflicht?. LG Christiane

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.