Segelboot einsam auf dem meer
Reisetipps

Solo Travel- Allein auf Reisen

Seit einigen Jahren verreisen immer mehr Deutsche auch – aber nicht nur - alleine. In einer Studie aus dem Jahre 2016 (Skyscanner) gaben 8 von 10 Deutschen an, bereits ganz alleine im Urlaub gewesen zu sein. Die Gründe dafür mögen vielfältig sein, aber immerhin 79% der Befragten einer weiteren Studie ( ABTA Holiday Habits Reports 2016) nennen die Unabhängigkeit und Freiheit als vorrangiges Motiv, warum sie ohne Begleitung reisen. Und tatsächlich kann das Gefühl völlig alleine ein fremdes Land zu entdecken beängstigend und befreiend zugleich sein. Auf jeden Fall schärft es deinen Blick für andere Kulturen. Da inzwischen auch immer mehr Frauen alleine verreisen, gehe ich in meinem Artikel Frau unterwegs- wenn Frauen alleine reisen auf die Besonderheiten für alleinreisende Frauen ein. Hier möchte ich nun Solo Travel  etwas genauer beleuchten und dir ein paar hilfreiche Tipps mitgeben.


„Keiner kommt von einer Reise so zurück, wie er weggefahren ist"

(Graham Green)


Solo Travel

 

 

Das sind deine Vorteile

Der größte Vorteil beim alleine reisen ist sicher, daß du auf niemanden Rücksicht nehmen musst und deine Reisewünsche frei nach deinem Gusto entscheiden kannst. Außerdem bist du dabei ungebunden und kannst sogar noch vor Ort flexibel entscheiden.

Diese Zeit kannst du sehr intensiv für dich nutzen und du wirst dabei viel über dich selber lernen. Du bist gezwungen alles mit dir ganz alleine auszumachen. Jede Entscheidung triffst du völlig frei ohne Kompromisse eingehen zu müssen,  jedoch auch mit allen Konsequenzen. Trotzdem ist das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit einer der großen Pluspunkte von Solotravel.

Zusätzlich nimmst du neue Eindrücke unvoreingenommener und intensiver auf und erlebst so vieles authentischer.

Da du alleine unterwegs bist, musst du offen sein um anderen Menschen zu begegnen und damit sind die Chancen ungleich größer, interessante Kontakte zu knüpfen oder einfach nur nette Menschen kennen zu lernen. Wenn du als Paar oder Familie unterwegs bist, fehlen diese Begegnungen häufig, da sie nicht zwingend notwendig sind.


Solo Travel Mann alleine


 

Das sind die Schwachstellen

Größter Nachteil von Solotravel ist mit Sicherheit die Einsamkeit. Es ist niemand da, mit dem du das Erlebte teilen kannst, der dir in schwierigen Situationen beisteht oder einfach auch nur mal mit dir lacht. Ob du mit anderen Reisenden in Kontakt kommst, hängt von deinem Wesen ab und selbst wenn es dir leicht fällt, werden diese nicht schnell zu Vertrauten. Das ist sicher für viele Reisende die größte Hürde.

Ein weiterer Nachteil können die höheren Kosten sein, da Einzelzimmer teurer sind als halbe Doppelzimmer oder du die Taxikosten nicht durch mehrere Personen teilen kannst.

Tatsächlich wirst du einmal an den Punkt kommen, daß dir ein vertrauter Gesprächspartner fehlt mit dem du beratschlagen kannst oder der dir einfach nur zuhört. Solltest du nicht so selbstbewusst sein, daß du frei Schnauze einfach jemand anquatschst, dann kann das schon einmal zu einem Tief während deiner Solo-Reise führen.

Und nicht zu vergessen sind die eventuellen Gefahren oder schwierigen Situationen, denen du dich alleine stellen musst. Das kann unter Umständen gerade für alleinreisende Frau eine echte Herausforderung sei


Solo TRavel Mann
Solo Travel

 

Wo kannst du hin?- Meine 6 Entscheidungshilfen für das richtige Ziel

Du hast die Vor- und Nachteile für dich abgewogen und dich entschieden alleine zu reisen? Herzlichen Glückwunsch. Hier nenne ich dir noch einige Aspekte, damit du das richtige Ziel für dich findest.

1.Such dir Länder und Orte, die bereits gut touristische erschlossen sind oder wo du schon einmal warst. Das macht es dir gerade am Anfang einfacher dich ans alleine reisen zu gewöhnen. Als Einstieg alleine durch den Kongo zu wandern wäre vielleicht etwas zu gewagt.

2.Zusätzlich ist es sinnvoll im eigenen Kulturkreis zu bleiben, damit du neben den Herausforderungen des alleine reisens nicht auch noch einen Kulturschock verarbeiten musst. Wenn du dann bereits mehr Erfahrung mit dir selber hast, kannst du auch in die Ferne schweifen. Als Solo-Reiseland eignet sich sehr gut Vietnam.

3.Suche dir Länder aus, deren Sprache du beherrschst oder wo du zumindest mit Englisch gut zurecht kommst. In Japan oder China könnte das unter Umständen zu Schwierigkeiten führen.

4.Mit Gleichgesinnte wird vieles einfacher. Du wolltest schon immer Wellenreiten lernen? Dann melde dich in einem Kurs vor Ort an. Oder du möchtest thailändisch kochen können? Auch das kannst du bei örtlichen Anbietern in Gruppen lernen und so gleichzeitig andere Menschen treffen.

5.Übernachte in Hostels mit Gemeinschaftsküche. Selbst wenn du eher der Luxushotel Typ bist, kann ein Hostel die bessere Wahl sein, da dort häufig Alleinreisende zusammen treffen und die Gemeinschaftsräume gute Gelegenheiten bieten um in Kontakt zu kommen.

6.Für Einsteiger ins „Solotravel“ bieten sich erst einmal kurze Städtetrips an, da du hier in kurzer Zeit gute Erfahrungen mit dir selber sammeln kannst.

7. Lies dich ein und profitiere von den Erfahrungen anderer Reisender. Bücher zum Thema findest du hier.


Solo Travel


 

Pass auf dich auf!  7 Schritte für deine Sicherheit

Egal ob Mann oder Frau, als Alleinreisende*r, bist du immer etwas verletzlicher als Andere. Deshalb gibt es ein paar Grundregeln, die dir helfen gut und sicher durch die Welt zu kommen.

  • Egal wohin du reist, informiere dich auf den Seiten des Auswärtigen Amt stets über die Gegebenheiten und aktuellen Reisehinweise für das Land.
  • Wenn du in entlegene Gebiete reist, kann es Sinn machen sich in der Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amtes zu registrieren, damit du im Notfall von der Behörde benachrichtigt wirst und dir geholfen werden kann. Du kannst dich über die Seite http://elefand.diplo.de dort registrieren.
  • Schau auch mal auf die Travelriskmap, da steht wie gefährlich es wo ist.
  • Zudem solltest du immer jemanden informieren, wo und wie du unterwegs bist und regelmäßig ein Lebenszeichen an Daheimgebliebene senden. Das geht heute ganz einfach über Whats App. Solltest du doch mal „verloren“ gehen oder in eine Notlage geraten, ist es so einfacher dich zu finden.
  • Trage deinen Pass/Personalausweis immer mit dir und deponiere eine Kopie/Scan an einer anderen sicheren Stelle oder speichere das Dokument in einer Cloud.
  • Scheu dich nicht Fremde um Hilfe zu bitten, wenn du dich unwohl oder unsicher fühlst. In den meisten Ländern sind die Menschen sehr hilfsbereit.
  • Ganz wichtig: Vertraue auf dein Bauchgefühl! Wenn sich eine Situation oder Ort nicht gut für dich anfühlt, dann solltest du dort weggehen.
  • Spiel nicht den Helden/die Heldin. Wenn du beklaut oder beraubt wirst, dann gebe deine Wertsachen oder Geld raus und schütze so dein Leben.

Freunde Solo Travel


Allein und doch nicht allein? Hier gelingt der Einstieg

Du möchtest in Urlaub aber niemand hat Zeit dich zu begleiten? Und ganz alleine losziehen möchtest du auch nicht? Hier ist die Lösung:

  1. Wenn du nur irgendwo am Strand relaxen möchtest oder auch ein bisschen Sport treiben willst, dann ist Cluburlaub die richtige Wahl. Hier gibt es immer den Einen oder die Andere die alleine unterwegs ist und beim Sport oder bei einem gemeinsamen Ausflug findest du schnell Anschluss.
  2. Es gibt extra Programme der Reiseveranstalter, die für Alleinreisende ausgelegt sind und nicht direkt unter den Begriff „Single-Reisen“ fallen. So sind es eher geführte Rund- oder Wanderreisen oder auch Trekking- und Abenteuertouren. Hier biete sich Marco Polo youngline Travel für Reisende zwischen 20-35 Jahren an oder Me and More by Studiosus für Reisende ab 35 Jahren. Bei FIT-Reisen findest du Wellness und Erholungsreisen für Solotraveler.
  3. Oder du machst eine Reise um etwas zu lernen, wie Sprachen oder Segeln, Malen, Töpfern, Yoga und vieles mehr. Hier bieten unter anderem die örtlichen Volkshochschulen oder Verein vielfältige Programme an. Vorteil hierbei ist, daß du häufig auf Mitreisende aus der gleichen Region triffst und somit Kontakte über den Urlaub hinaus geknüpft werden können.
  4. Zusätzlich gibt es zahlreiche Spezialveranstalter, die gezielt bestimmte Interessensgruppen ansprechen, wie Sportreisen, Gartenreisen, Wanderreisen ect. Diese bieten meistens sehr interessante Programme, wo Gleichgesinnte zusammen kommen.
  5. Und zu guter Letzt ist auch Bildungsurlaub eine Möglichkeit alleine reisen einmal auszuprobieren. Dazu musst du allerdings Kurse und Angebote finden, die sowohl von deinem Bundesland als auch von deinem Arbeitgeber anerkannt sind. Genauere Infos dazu findest du unter www.bildungsurlaub.de

Solo Travel


Ich hoffe, du konntest dir einen guten Überblick über das Thema verschaffen und ein paar Infos für dich mitnehmen.  Selber reise ich mindestens ein Mal im Jahr alleine, da sich meine Reisewünsche und Interessen nicht immer mit denen meiner Familie decken. Diese Tage, wo ich ganz mit mir alleine und für niemanden verantwortlich bin genieße ich sehr. Es ist meistens eine sehr beglückende Zeit. Und die daheimgebliebene Familie genießt es auch mal eine Pause von mir zu haben! Also eine Win-Win Situation für uns alle.



Warst du selber schon alleine unterwegs und  hast weitere Tipps für mich? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar. Und dann wäre da noch die Idee Solotravel mit Slow Travel zu verbinden und nachhaltiger zu reisen. Dann schau doch mal meine  besten slow travel Tipps an.

Du willst gleich eine Reise ausprobieren? Ich war gerade in Metz und Nancy auf Solotrip. Hier kannst du meine Erfahrungen lesen. Nützliche Apps für deine Reise findest du in meinem Beitrag: Städtereisen planen.


Jetzt wünsche ich dir ganz viel Spass bei deinem Solotrip

Solo Travel
Empfehle mich gerne weiter.Danke!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com