Anantara Elephant Camp and resort Haupthaus
Lieblingsplätze in Asien,  Thailand

Anantara Golden Triangle Elephant Camp – Chiang Saen

Ein kleines Stück vom Paradies

Weit im Norden von Thailand liegt inmitten des grünen Dschungels das Anantara Golden Triangle Elephant Camp . An der Grenze zu Laos und Myanmar bietet das Hotel einzigartige Urlaubserlebnisse. Das Gebäude mit nur wenigen Stockwerken thront auf einem Hügel umgeben vom herrlichen Dschungel und überblickt ein breites Tal, den Mekong Fluss und die grasenden Elefanten.


Anantara Golden Triangle Pool

 


 

Golden Triangle Elephant Camp Hotelanlage

Ein großer Infinitypool und eine schöne Sonnenterrasse laden zum entspannen und schwimmen ein. Das sehr offen gestaltete Haupthaus mit Bar und zwei Restaurant bietet dir eine geschmackliche Reise in das Dreiländereck an. Ein besonderes Erlebnis ist ein privates Dinner  (dining-by-design) inmitten der umliegenden Reisfelder, wobei dir einige Elefanten Gesellschaft leisten.



 

Die Zimmer im Golden Triangle Elephant Camp

Die knapp 60 Zimmer sind mit Teakholzböden und traditionellen thailändischen Möbeln sehr geschmackvoll gestaltet. Alle Zimmer verfügen über große Balkone mit bequemen Sitzecken, sowie Sofaecken und Schreibtischen im Zimmer. Die großzügigen Bäder lassen keine Wünsche offen und verwöhnen mit hochwertigen Produkten.


Blick auf die Zimmer anantara Golden Triangle Elephant Camp


 

Elefanten hautnah

Die größte Besonderheit dieses außergewöhnlichen Hotels ist jedoch das "Elephant Camp". Beobachte im Camp die Elefanten in ihrer natürlichen Umgebung, spiele mit ihnen und lass dich auf die sanften Riesen ein. Das preisgekrönte Elefantencamp ist richtungsweisend in Bezug auf die Haltung und den Schutz der Tiere und lockt gleichzeitig mit unvergesslichen Erlebnissen. So kannst du mit den Baby-Elefanten spazieren gehe, bei einem „Mahout“-Training einen Teil ihrer Sprache erlernen und selber die Tiere bei ihrem täglichen Bad im Fluss begleiten. Du hast die Möglichkeit dich hautnah und sehr intensiv mit diesen beeindruckenden Riesen zu beschäftigen, abseits der üblichen Touristen-Touren und immer mit dem guten Gefühl, daß den Elefanten hier der nötige Respekt und Schutz gewährt wird.


Golden Triangle Elephant Camp


Erlebe die sanften Riesen

Mit dem „Elephant Learning Experience“ gewähren dir die vor Ort anwesenden Biologen und Tierärzte einen ausführliche Einblicke in die Biologie, die Verhaltensforschung und den Artenschutz. Für mich war es ein einmaliges und bewegendes Erlebnis einen ganzen Tag mit den Elefanten zu verbringen.


 

Tierschutz vs. Tiererlebnis

Wenn du an Ereignissen oder Touren teilnimmst, bei den Tiere beteiligt sind, stellt sich immer die Frage: Ist das vertretbar und Artgerecht. Es ist deshalb wichtig, daß du dich vorab genau und aus unterschiedlichen Quellen informierst. Oft kannst du vor Ort schon an der Haltung der Tiere erkennen, wie der Tierschutz gehandhabt wird. Du musst abwägen, ob du das hautnahe Erlebnis mit Tieren mit deinen Werten und Vorstellungen von Tierschutz vereinbaren kannst. Es gibt sicher Veranstaltungen, die von vorne herein ein absolutes NO GO sind, aber es gibt auch durchaus Angebote, die einer Beurteilung stand halten. Und es gibt Angebote, durch die sogar Tierschutzprojekte erst möglich und finanzierbar sind. Die Antwort auf die Frage ist also nie leicht und gerade wenn du nachhaltig reisen willst, musst du deine Entscheidung ausreichend prüfen.

Elefanten


 

Ausflug im Drei-Länder-Eck

Aber auch die anderen Freizeitangebote machen aus einem Aufenthalt im Anantara Golden Triangel etwas Besonderes. So haben wir an einem Tag einen Abstecher nach Tha Khi Lek in Myanmar unternommen, wo wir den bunten Markt,eine Mönchsschule und eine Pagode besucht haben. Vor dort sind wir mit dem TukTuk weiter in die alte thailändische Kaiserstadt Chiang Saen gefahren. Ab hier ging es mit dem Longtailboot auf dem Mekong weiter nach Don Sao Island in Laos, wo wir den traditionellen Reis-Whisky probieren konnten. Ein abwechslungsreicher und interessanter Tag. Mehr zu unseren Erlebnissen in Thailand erfährst du im Beitrag "Thailand Kaleidoskop- in 15 Tagen zu den Höhepunkten"


Pagode in Myanmar


 

Sei aktiv!

Des weiteren bietet das Hotel private Kochkurse, Schnitzkurse für Obst und Gemüse sowie vielfältige und hochwertige Spa-Behandlungen an. Außerdem gibt es direkt beim Hotel das Museum "House of Opium". Hier wird auf sehr anschauliche Weise gezeigt, wie diese Region lange Zeit von der Opium-Produktion abhängig war und wie Thailand einen Weg gefunden hat, der arme Bergbevölkerung zu anderen Einkommensquellen zu verhelfen. Natürlich werden auch die Folgen des Konsums und der Sucht beleuchtet. Meiner Meinung nach durchaus sehenswert.


Tempelzeromonie in Myanmar


 

Bleib länger!

Das Hotel ist sehr international und wird von Alleinreisenden und Paaren, genauso wie von Familien besucht. Das Publikum ist anspruchsvoll, aber trotzdem ist das Ambiente sehr leger. Das sehr gut geschulte Personal und der hohe Komfort machen aus einem Aufenthalt dort einen wahren Genuss. Wir waren leider nur zwei Nächte dort, aber ich kann jedem nur einen längeren Aufenthalt empfehlen. Mehr Informationen findest du auf der Homepage unter Anantara Golden Triangle


Blick über die reisefelder


Wenn ich dir Lust auf  mehr Thailand gemacht habe, schau dir unsere gesamte Reise an.  Außerdem gefällt dir vielleicht auch mein Lieblingsplatz in Chiang Mai .

Auch die anderen asiatischen Länder sind sehenswert. Besonders gefallen hat es mir in Hanoi  und Hoi An, beide in Vietnam.

Oder fragst du dich, ob eine Fernreise mit Kinder eine gute Idee ist? Hier sind 8 hilfreiche Tipps für Reisen mit Kindern. Dazu verrate ich dir auch noch gerne meine besten Slow-Travel -Tipps, damit du und deine Familie entspannt reisen kannst.


Sonnenuntergang Golden Triangle Elephant Camp


 

Hinweis: Unbezahlte Werbung da Orts- und Namensnennung. Diese Reise war eine private Reise ohne Vergünstigungen oder Sponsoren. Alle Empfehlungen entstammen meinen persönlichen Erfahrungen. Ich bekomme keine Provsion für eine Buchungsvermittlung.

Teilen erwünscht! Danke Dir

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.