Schlaf schön, 10Tipps zum Übernachten in PAris
Paris mon Amour,  Paris Praktisch

Schlaf schön in Paris! 5 Tipps zum Übernachten

Wenn du dich entschieden hast nach Paris zu reisen, stellt sich als erstes die Frage, wo du am besten übernachtest. Und dann tauchst du ein in das Empfehlungs-Chaos im Netz, das dir schon auf den ersten Seiten die ultimative Möglichkeit zum Schnäppchenpreis anbietet. Aber wie das Richtige finden? Bei mehr als 1400 Hotels in den 20 Arrondissements in Paris dürfte für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas dabei sein, aber du hast die Qual der Wahl und das "Mehr" an Möglichkeiten macht es nicht gerade einfacher.


Paris Übernachten


5 Tipps, damit du in Paris schön schläfst


Damit es dir gelingt, die richtige Wahl zu treffen, zeige ich dir hier, worauf du achten solltest. Wenn du dich mit den 5 Tipps zum Übernachten in Paris vertraut machst, wird dein Aufenthalt in der Seine-Metropole mit Sicherheit ein einmaliges Erlebnis. Wenn du mehr Tipps für deine Planung benötigst, hilft dir mein Beitrag Städtereisen planen sicher weiter.

1.Zimmergröße

Richte dich darauf ein, daß die Zimmer sehr klein sind und die Bäder oft noch kleiner. Ein Einzelzimmer inklusive Bad ist oft nur 10-15qm groß, also Bett, Schrank und TV an der Wand. Ein Doppelzimmer misst durchschnittlich nur 15-25qm. Es ist also sehr eng. Je teurer das Hotel, desto größer die Zimmer, aber eben auch hier sind diese durchschnittlich eher klein. Platz ist in Paris Mangelware.


2.Bettgröße

Hier muss du echt aufpassen. Ein Doppelzimmer hat meistens ein „Französisches Bett“, das entspricht einer Bettbreite von 140-160cm und Länge von 190cm. Da muss man sich schon sehr lieb haben, um gut schlafen zu können. Häufig wird auch das Wort „Queensize“ verwendet, das in etwa der gleichen Größe entspricht, erst bei einem Kingsize Bed (193x203cm) kommst du langsam an die Größe eines deutschen Doppelbettes.

Hier ist die richtige Bettlektüre  oder Filme für deinen Parisaufenthalt.


Paris Bettengrösse

3.Sterne-Kategorie und Preis

Die Anzahl der Sterne in französischen Hotels basiert wie fast überall in der Welt auf nationalen Kategorien. Drei Sterne in Frankreich entsprechen nicht unbedingt 3 Sternen in Deutschland . Dennoch kannst du durchaus akzeptable Hotels im 2-3 Sterne Sektor finden, in denen du preiswert bzw. günstig übernachten kannst. Preislich liegt die durchschnittliche Hotelübernachtung in Paris bei 195 Euro (Stand 2018). Paris ist damit bei den europäischen Hauptstädten und Metropolen Spitzenreiter. Bitte beachte auch die Info zum Frühstück in den Hotels, die ich unter dem Punkt  5 hilfreiche Tipps zum Essen gehen vermerkt habe.


4.Krach

Paris ist voll und laut, die Stadt schläft so gut wie nie. Und die Fenster sind häufig nicht schallisoliert. Ab morgens um halb 6 fährt die Straßenreinigung und die Müllabfuhr durch die Stadt. Anders als in Deutschland wird in Frankreich zudem viel gehupt. Vermeiden solltest du deshalb Hotels die an großen Straßen liegen. Aber auch in den kleinen Nebenstraßen und Gassen ist es nicht still. Verkehrslärm und Straßenreinigung gehören zum „Grundrauschen“ in Paris dazu.  Wenn es gut läuft ist zwischen 2 Uhr nachts und 5 Uhr morgens  ein bisschen Pause. Solltest du also sehr geräuschempfindlich sein, empfehlen sich Ohrstöpsel oder eine Unterkunft in den ruhigeren Wohnvierteln des 13.-16.Arrodinssements .


5.Lage

Aus meiner Sicht sollte das Hauptkriterium der Hotelauswahl der Standort sein. Hierbei solltest du folgendes berücksichtigen: Die teuersten Lagen sind in den Arrondissements 1-9.  Hier liegen alle bekannten und wichtigen Sehenswürdigkeiten und die Anbindung mit Metro und Bus ist sehr gut. Zudem sind diese Viertel  sicher und vieles ist zu Fuss erreichbar. Eine gute Übersicht über alle Viertel findest du hier: Hotellagen in Paris


Paris Frühstücken


Dringend abraten möchte ich dir davon, aus Kostengründen

ein günstigeres Hotel in den Außenbezirken zu wählen.


Warum ein Hotel im Pariser Aussenbezirk keine gute Wahl ist:

1. Städtereisen sind anstrengend und auch wenn du morgens mit viel Elan und noch mehr Programmpunkten losziehst, wirst du irgendwann müde und brauchst eine Pause. Wenn dein Hotel dann weit außerhalb liegt, überlegst du es dir sicher zweimal bevor du dort eine Rast einlegst und hinterher noch einmal los ziehst. Ist dein Hotel aber zentral, kannst du für ein Nickerchen heimkehren und startest dann erfrischt erneut.

2. Wenn dein Hotel weiter draußen liegt, brauchst du viel Zeit um deine Ziele im Zentrum zu erreichen. Zeit, die du besser vor Ort nutzen kannst. Zudem hast du mehr Kosten für den Nahverkehr. Also zahlst du im Endeffekt eventuell sogar doppelt. (Zeit= Geld).

3. Die Vorstädte oder Außenbezirke von Paris sind nicht nur oft sehr hässlich und funktional, sie sind zudem auch häufig gefährlich. Und da die Metro dort meistens leerer wird, kann eine abendliche Fahrt aus der Stadt hinaus sehr unangenehm werden. Einen guten Überblick über die Viertel und ihre Gefahren bietet die folgende Seite: Gefährliche Viertel in Paris

4. Die „Vorstadt-Hotels“ wie Ibis, Novotel, Holiday Inn und ähnliche liegen häufig in Gewerbegebieten und Industriestrassen, für Autofahrer günstig gelegen, aber schlecht an den Nahverkehr angebunden. Zudem sind sie völlig „austauschbar“ und anonym. Es fehlt der entscheidende Pariser Flair, der meines Erachtens doch einen großen Reiz der Reise aus macht. Sie mögen zwar mit günstigen Preisen locken, aber wenn du dafür dann abends im nächsten McDonalds zwischen Tankstelle und Supermarkt zu Abend essen musst, da es nichts besseres vor Ort gibt und die Fahrt zurück ins Zentrum zu aufwendig ist, dann hat sich das vermeintliche Schnäppchen in einen echten Flop verwandelt.


Deshalb mein eindringlicher Rat an Dich: Gönn dir ein Hotel in der Innenstadt. Denn Paris hat zu jeder Tages- und Nachtzeit seine Reize, die du nicht versäumen solltest. Die Stadt an der Seine hat zu viel zu bieten, als dass du deine Zeit in der Metro in die „Banlieu“ verplempern solltest. Und wenn du dann gut ausgeschlafen hast, kannst du frisch und munter auf  Entdeckungstour gehen. Besuche doch diese 5 Orte für Romantiker in Paris. Du wirst sicher begeistert sein.


Paris übernachten


Meine 3 Hotelstipps in Paris für Dich

In den letzten Jahren habe ich diverse Hotels in Paris ausprobiert, aber letztendlich bleibe ich immer wieder bei diesen drei schönen  Mittelklassehotels hängen. Sie liegen gut und haben jeweils ein sehr individuelles Ambiente. Hier fühle ich mich wohl und vor allem sicher.


Bett Paris Hotel


“Eine Nacht im Grand-Ho­tel ist Lu­xus für den Kör­per.
Eine Nacht un­term Ster­nen­zelt ist Lu­xus für die See­le.”

(Till Eitel)


Vielleicht gefallen dir diese Hotels im Zentrum von Paris.

Mein Favorit:

Le petit chomel

15, rue chomel, 75007 Paris

Metro: Sevres Babylone

https://www.lepetitchomel.com

Das sehr kleine, charmante Boutiquehotel liegt in einer ruhigen Seitenstraße direkt hinter dem berühmten Kaufhaus „Le Bon Marché “, dem Edel-Einkaufstempel der höheren Gesellschaft. Die Gegend ist relativ untouristisch und ruhig und man ist schnell in der „Rue du Cherche Midi“ mit zahlreichen guten Speiselokalen. Ich mag den französischen Landhausstil des Hotels. Es  hat etwas von „nach Hause kommen“. Jedes der geschmackvollen 23 Zimmer ist anders eingerichtet. Das Frühstück ist für ein Hotel dieser Preisklasse sehr ordentlich. In der Lobby, die wie ein gemütlicher Salon mit Sesseln und Sofa ausgestattet ist, gibt es zahlreiche Bücher und Zeitschriften zum lesen und sich informieren. Auch das Personal ist freundlich und hilft gerne weiter. Die Zimmer starten bei 185 Euro pro Nacht.


Nachttisch Pariser Hotel


Meine Nummer 2:

Hotel Le Prince de Conti

8 rue Guénégaud, 75006 Paris,

Metro:Odeon oder Pont Neuf

https://www.prince-de-conti.com

Das Prince de Conti liegt nahe der Seine hinter der Börse und nah an der Kirche St. Germain de Près. Von hier aus bist du schnell auf der Ile de Cité mit Notre Dame, aber ebenso schnell auch beim Musee d‘Orsay oder am Boulevard St. Michèle. Das Hotel liegt in einer ruhigen Straße, nur 5 Minuten von der quirligen Rue du Buci mit zahlreichen Restaurants und Bars. In einem Haus aus dem 18.Jahrhundert bietet das Hotel auf 6 Etagen 23 kleine , aber komfortable Zimmer. Der Frühstücksraum liegt im Kellergewölbe. Die Lobby beherbergt eine Kuriositätensammlung von tribal arts Objekten und wurde im Stil von Le Corbusier eingerichtet. Das Frühstück entspricht dem Standard des Hotels und wird als Buffet angeboten. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit. Die Zimmerpreise starten bei ca. 200 Euro pro Nacht


Eine preiswerte Alternative:

Hotel Perreyve

63,rue Madame ,75005 Paris

Metro: Rennes oder Saint Placide

http://www.perreyve-hotel-paris-luxembourg.com/

Das Hotel Perreyve ist von den drei genannten das am wenigstens stilvolle, aber es hat die beste Lage. Trittst du aus der Tür ist linker Hand direkt der Eingang zum Jardin du Luxembourg. Außerdem bist du schnell auf der Rue de Rennes, an der Kirche Saint Sulpice mit den vielen quirligen Gassen, wo du gut  Essen gehen kannst . Die Anbindung mit Metro und Bus ist sehr gut. Die Zimmer sind klein und funktional. Die Fenster kann man öffnen und teilweise sogar in den Jardin du Luxembourg schauen. Grosser Vorteil des Hotels: Die Strasse ist klein und deshalb nicht so laut. Rund um das Hotel gibt es direkt zahlreiche nette kleine Lokale. Hier kannst du auch gut als Frau alleine wohnen und Abends ohne Not raus gehen. Der Chef sitzt selber an der Rezeption und ist sehr hilfsbereit. Einzelzimmer inkl. Frühstück ab 90 Euro, Doppelzimmer ab 110Euro.


Place Dauphin Paris


Alternativen zum Hotel

Tatsächlich gibt es ja immer mehr Alternativen zum Übernachten in Hotels. So kannst du privaten Wohnungen mieten oder sogar Privatzimmer mit Familienanschluss buchen. Hier ist couchsurfing ein guter Anbieter.

Tatsächlich bietet Paris aber noch eine andere schöne Alternative, nämlich Übernachtungen auf Hausbooten. Diese sind zwar nicht unbedingt sehr zentral aber dafür mitten in der urbanen Natur. Das Vergnügen ist aber nicht ganz preiswert und eignet sich eher für längere Aufenthalte. Unter den "Hausbooten" gibt es einen rising star, das Hotel-Hausboot Off Paris Seine. Es liegt relativ zentral gegenüber dem Gare d'Austerlitz und wird als richtiges Hotel betrieben. Es ist sehr modern und hipp gestaltet und verfügt sogar über einen kleinen Außenpool!


Hausboot Paris


Jetzt habe ich alle meine persönlichen Tipps zur Hotelwahl in Paris  mit dir geteilt. Vieles kannst du natürlich auch auf andere Städte anwenden, egal in welchem Land. Falls du alleine nach Paris reist, könnte dich folgender Beitrag über Solo Travel interessieren. Und wenn du Lust auf andere französische Städte hast, findest du vielleicht Metz und Nancy interessant. Sie bieten sich für kürze Trips an, wenn du nicht so viel Zeit hast, aber auch wenn du Abseits der Massen Neues entdecken willst.


Jetzt wünsche ich dir viel Spass in Paris!

Hinweis: Unbezahlte Werbung wegen Orts- und Namens-Nennung. Mehr Infos dazu findest du hier

Teilen erwünscht! Danke Dir

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.